Zeit für einen Fish

Wer Asher Pacey auf seinem kleinen Twin Fin-Fish stylen sieht, verliert sofort jegliches Interesse an den schlanken High Performance-Boards von Mick Fanning, Julian Wilson oder Gabriel Medina. Zumindest uns ging es so.

Denn die langgezogenen Turns und eleganten Lines, die der Australier in die Wellen zeichnet, sehen zugleich so easy und so stylisch aus, dass du wirklich jeden Turn genau so nachsurfen willst. Asher hat eben so viel Style, dass man einfach nicht wegschauen kann, wenn er einen Takeoff macht.

Was in dem Clip nicht zu sehen ist:
Asher war beim Dreh des Videos auch außerhalb des Wassers recht retro unterwegs. Denn er ließ Anfang des Jahres die gute alte Roadtrip-Kultur wieder aufleben und tourte im Wohnmobil die Küste Kaliforniens entlang.

Asher Pacey neben seinen Boards für den Kalifornientrip. Der Quiver eines Mannes verrät viel über den Charakter eines Surfers.
Asher Pacey neben seinen Boards für den Kalifornientrip. Der Quiver eines Mannes verrät viel über den Charakter eines Surfers.