Bells Beach Livestream-Planer

Du willst wissen, wer, wo, wann gegen wen surft? Dann wird dir hier geholfen: Alle Infos zum WSL-Contest in Bells Beach, die passende Musik dazu und noch einiges mehr…


Worum geht’s?

Um den Rip Curl Pro Bells Beach, den zweiten Contest der WSL-Tour in Bells an der Südküste Australiens, wo als Morgenritual „Hells Bells“ von AC/DC voll aufgedreht wird. Hardrock zum Frühstück halt.

Aufdrehen Jungs, aufdrehen! Sonst wirkt das nicht!

Habe ich schon etwas verpasst?

Nicht wirklich. Der Contest läuft zwar schon zwei Tage, aber die Wellen waren nicht besonders groß, der Wind nicht richtig gut und folglich wurden auch erst wenige Runden gesurft.

Was bisher geschah.

Klingt nicht sehr aufregend.

Stimmt, aber das wird sich ändern und zwar schon heute Nacht. Denn pünktlich zum Morgengrauen des Ostersonntags (= heute Nacht bei uns) wird der größte Swell der gesamten Waiting Period in Bells erwartet.

Ist das der berühmte 50-Jahres-Sturm?

Nein, der baute sich doch das letzte Mal erst 1981 vor Bells auf. Also dauert es noch bis 2031 bis zum nächsten 50-Jahres-Sturm.

Die Riege der Surflegenden freut sich auf Sonntag. Ein paar von ihnen dürften ja auch 1981 miterlebt haben
Die Riege der Surflegenden freut sich auf Sonntag. Ein paar von ihnen dürften ja auch 1981 miterlebt haben.

Schade!

Stimmt, aber trotzdem könnte es eine gute Show geben. Denn die Wellen werden die Surfer locker um das Doppelte überragen. Vielleicht reicht der Swell dann sogar aus, damit Kelly Slater wieder Interesse am Surfen findet. Der meinte nämlich, dass er viel lieber in Hawaii wäre, wo gute Wellen sind, statt bei Onshore im kalten Wasser von Bells zu sitzen. Dementsprechend wenig motiviert wirkte Kelly dann auch in seinem Heat, den er verlor. Aber ihm bleibt ja noch eine Chance in der Losers-Round.

Wie kann ich zuschauen?

Genau hier, aber circa 22 Uhr.