Heute ist es soweit: Das brandneue PRIME SURFING ist da! Unsere Travel-Ausgabe, die dich mit spannenden Stories, haarsträubenden Anekdoten und unvergesslichen Surfbildern auf einen Trip rund um den Globus nimmt.

Per Boot ging es etwa an einen Ort, an dem die Lineups menschenleer, die Sandstrände strahlend weiß und die Wellen immer perfekt sind. Wo das ist? Tja, das steht im Heft!

Das Paradies auf Erden für jeden Surfer. Wir haben es für euch gefunden.
Das Paradies auf Erden für jeden Surfer. Wir haben es für euch gefunden.

Fotos von J-Bay sind ein alter Hut. Deshalb haben wir Alan van Gysen, einen der besten Surffotografen Südafrikas, in seinem Archiv nach ein paar ausgefalleneren Shots suchen lassen. Was er uns daraufhin präsentierte, hat unseren Blick auf den schwarzen Kontinent wohl nachhaltig verändert. Lasst euch überraschen!

Man könnte meinen, es ist Tahiti. Ist aber Afrika.
Man könnte meinen, es ist Tahiti. Ist aber Afrika.

Unterwegs waren wir aber auch in Europa und zwar 24 Stunden mit Nic von Rupp in seiner portugiesischen Heimat. Wahrscheinlich ist er der einzige deutsche Surfer, der sich auf den nächsten „Code Red“-Swell in Teahupoo freut wie ein Kind auf den Weihnachtsmann. Warum und wie er die Wartezeit bis dahin überbrückt, hat Nic uns aber auch verraten.

Nic von Rupp mit der täglichen Qual der Wahl.
Nic von Rupp bei der täglichen Qual der Wahl.

Und als Bonus nehmen wir euch noch mit auf eine Reise der anderen Art: Stellt euch vor, einer der Stars vom FC Bayern würde ins Damenteam wechseln. So in etwa muss man sich die Verwandlung von Peter Drouyn in Miss Westerly Windina vorstellen: Ein australischer Surfchampion, der über Nacht entscheidet zur Frau zu werden.

Gestatten: Peter Drouyn als Miss Westerly Windina.
Gestatten: Peter Drouyn als Miss Westerly Windina.

Das und vieles mehr gibt es in der neuen PRIME SURFING-Ausgabe – alles neu, alles anders und ab heute am Kiosk!