Stell dir vor du schlägst in Kuta unter einem quietschenden Deckenventilator die Augen auf, fühlst dich gut, weil die Arak Attack vom Vorabend doch nicht so heftig ausfiel und hast nur eine Frage im Kopf: Wo gehe ich nur surfen?


Plan Nummer 1: Die Westküste hochfahren und den A-Frame in Balian surfen. Swell bekommt der Spot sicher am meisten ab. Aber, nein, da bin ich wegen der ganzen Haigeschichten sicher total unentspannt im Wasser.

Plan Nummer 2: Ab auf’s Bukit zur Mutter aller Balispots: Uluwatu. Denn da herrscht von jetzt bis Oktober sicher jeden Tag Offshore den ganzen Tag (na gut, ziemlich sicher fast jeden Tag)

Plan Nummer 3:Oder, wenn es noch früh genug ist, vielleicht doch nach Keramas, dem neuen Spot to be samt Jacuzzi mit Blick auf den Spot (wenn du im richtigen Resort wohnst)? Eigentlich ja an der „falschen“ Küste im Sommer, aber wenn du früh dran bist, kannst du surfen, bevor der Wind dreht.