Der Backflip von Rio

Samstagvormittag in Rio: Gabriel Medina schreibt Geschichte. Na gut: Er schreibt Surfgeschichte, also leistet Gabriel nicht wirklich einen großen Beitrag zum Weltgeschehen. Aber immerhin verschafft er uns 24 Sekunden des Staunens mit offenem Mund.


Denn Gabriel zeigte in seinem Heat den ersten Backflip, der je von einem Surfer in einem WSL-Contest gelandet wurde. Und wie der gelandet wurde! So easy, als würde Gabriel jeden Morgen erstmal einen Flip zum Aufwärmen machen, bevor er dann richtig loslegt. Die Judges gaben auch ohne zu zögern 10 Punkte für den Ritt und machten Gabriel zum Favoriten für Rio. Denn der erschien im Wasser so unschlagbar wie Goliath im alten Testament. (Doch wie die Geschichte lehrt, heißt das nicht viel. Fragt mal David.)