Eine irische Slab in Virtual Reality

Lust darauf, in einem 5-Millimeter-Wetsuit von einem Jetski in eine fiese Slab knapp vor einer irischen Felswand gezogen zu werden? Dann haben wir jetzt genau dieses Erlebnis für dich – in Virtual Reality.


Okay, das eiskalte Wasser wirst du nicht spüren und auch nicht den Fahrtwind im Gesicht fühlen, aber du kannst dich während des Rittes ganz nach Lust und Laune umblicken und der Barrel in deinem Rücken direkt in den Rachen schauen.

Wie es geht?

– Wenn du am Computer sitzt, einfach die Blickrichtung mit dem kleinen Navigationsfeld in der linken, oberen Ecke steuern. Wenn irgendetwas nicht klappt, ist in 99 Prozent der Fälle dein Browser nicht auf dem neuesten Stand.

– Wenn du ein Smartphone in der Hand hältst, einfach im Kreis drehen (dich, nicht das Smartphone). Macht viel mehr Spaß als am Computerbildschirm.

– Wenn du eine VR-Brille auf dem Kopf hast, kennst du dich mit dem Thema sowieso besser aus als wir.

Wer kein kaltes Wasser mag, kann auch einen Virtual-Reality-Trip mit C.J. Hobgood durch eine Teahupoo-Barrel unternehmen.