Er ist wieder da!

Clay Marzo ist wie ein Phantom. Erst hört man lange nichts mehr von dem Shredder aus Hawaii, der es auch wegen seines Asperger Syndroms zu weltweiter Berühmtheit gebracht hat. Sogar so lange, dass man meinen könnte, Clay hätte seine Surfboards an den Nagel gehängt. Und dann taucht plötzlich wieder ein Clip auf. Meistens von irgendeinem obskuren Spot, an dem obskure Wellen brechen und Clay, der die Wellen so zerlegt, dass man an der Schwerkraft zu zweifeln beginnt. Jetzt wird Clay wahrscheinlich wieder für einige Zeit von der Bildfläche verschwinden, also genießt die drei Minuten mit ihm.