Filters for Good

„Do what you love and help along the way“ lautete der Slogan, der die drei Surfer sofort packte. So planten sie einen Surftrip, besorgten Wasserfilter, flogen nach Indo, surften ohne Unterlass und versorgten nebenbei 30 Dörfer mit sauberem Trinkwasser.

Ein Trip in 40 Minuten

Was die drei deutschen Surfer Marcel Pein, Jonas Schnirring und Kevin Koch auf ihrem Indotrip erlebten, könnt ihr nun in ihrem Film „Filters for Good“ erfahren. Und keine Angst: Surfen kommt keinesfalls zu kurz. Es gibt sogar G-Land zu sehen. Wer könnte da schon nein sagen.