French breakfast sucks!

Das meint zumindest der amerikanische Snowboard-Pro Bryan Fox, der letzte Woche von seinem Sponsor Quiksilver nach Hossegor eingeflogen wurde. Deshalb hat er seinen Kurzfilm über den Quik Pro France „No Breakfast“ genannt.

Eigentlich sollte Bryan Fox nur ein paar Fototermine wahrnehmen und ansonsten die Contest-Atmosphäre an der französischen Atlantikküste genießen. Aber anscheinend hat er sich so über das minimalistische französische Frühstück (Croissant und schwarzer Kaffee) geärgert, dass er sich irgendwie abreagieren musste. Das hat er mit der Videokamera getan. Herausgekommen ist ein kurzer Clip, der seine Teamkollegen Dane Reynolds, Mikey Wright, Stephanie Gilmore, Koa Rothman und Michael Dunphy beim Freesurfen in Capbreton und Hossegor zeigt. So schlecht finden wir das Frühstück in Frankreich zwar nicht, aber „No Breakfast“ ist auf jeden Fall einen Blick wert…