Lenni Jensen gilt als eines der größten Talente der deutschen Surfszene. Der 14-Jährige, der gemeinsam mit seinem Vater auf Teneriffa lebt, hat bereits einige Titel in der Tasche und letztes Wochenende einen weiteren Contest gewonnen.

„Das Foto entstand beim ersten Stopp der kanarischen Surf-Tour 2016, der letztes Wochenende in El Hierro auf Fuerteventura stattfand und den ich bei den unter 16-Jährigen gewonnen habe. Im Halbfinale und Finale traf ich auf zwei meiner härtesten Konkurrenten, Diego Suarez und Yael Pena – beide sind ein Jahr älter als ich und gehören zu den Top-Locals der Kanaren. Seit ich vor fünf Jahren mit dem Contestsurfen angefangen habe, treffen wir in unseren Heats immer wieder aufeinander. So zum Beispiel auch vor drei Wochen, als wir gemeinsam im Finale des dritten Volcom Crustaceous Tourstopps in Portugal standen, das ich am Ende für mich entscheiden konnte.

Lenni ganz oben auf dem Podium – ein Bild, das wir in Zukunft sicher noch öfter sehen werden.
Lenni ganz oben auf dem Podium – ein Bild, das wir in Zukunft sicher noch öfter sehen werden.

Seit ein paar Jahren arbeite ich mit Carlos Garcia zusammen, dem besten Trainer der Kanaren, und so langsam scheint sich das auszuzahlen. Durch ihn konnte ich mein Rail-to-Rail-Surfen extrem verbessern. Letztes Jahr war mein bisher erfolgreichstes. Bei den deutschen Meisterschaften gewann ich den Titel in der Cadets-Klasse (U16), wurde spanischer U14-Meister und bei den kanarischen Meisterschaften sogar Vizemeister der Männer. Seit kurzem bin ich im O’Neill Team, aber trotzdem liegt noch ein weiter Weg vor mir, wenn ich es irgendwann ganz nach oben schaffen und vom Surfen leben möchte. Meine Ziele für dieses Jahr? So viele Stopps wie möglich auf der europäischen WSL Pro Junior Tour mitsurfen und mir ein Ticket für das Finale der Volcom Junior World Tour in Lower Trestles holen, das im Juni stattfindet. Außerdem bin ich natürlich auch wieder bei der deutschen Meisterschaft in Frankreich am Start, und im Dezember werde ich mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften in Marokko teilnehmen.“

Lenni Jensen, deutscher Supergrom mit Wohnsitz auf Teneriffa

Hier geht’s zur Friday Evening Wave von letzter Woche…