Wo echte Hardcore-Surfer wohnen

Sie fahren zehn Stunden, um irgendeinen Windswell zu jagen. Sie stülpen sich sieben Millimeter dicken Neopren über und ringen beim Sprung ins Wasser doch erstmal nach Luft. Denn die Temperaturen sind so tief, dass der Körper einen Schock bekommt.

Willkommen an der North Shore

Allerdings nicht der auf Hawaii, sondern der auf dem Festland der USA. Oder genauer gesagt an den Great Lakes weit im Norden Amerikas, wo vielleicht die besten Süßwasserwellen der Welt brechen. Oder habt ihr schon mal Tubes wie bei Minute 4.16 oder 5.43 in einem See gesehen?

Wie sich der Mensch an so unmenschliche Temperaturen gewöhnen kann, erfahrt ihr hier.