Diese Woche haben wir Holz gefunden. Aber kein normales Holz, sondern geschnitzte Kunstwerke, die die besten Barrels der Welt in beinahe fotografischer Detailschärfe abbilden.

Wer schnitzt so etwas?

Gaston Bilobrowka, ein Architekt und Künstler aus Buenos Aires in Argentinien. Natürlich surft er auch, und seine Fertigkeiten als Schreiner hat er sich wohl als Autodidakt selbst beigebracht.

Padang Padang auf Bali in Realität und in Holz.
Padang Padang auf Bali in Realität und in Holz. Ein perfekter Tag in Padang Padang als Video gibt es hier zu sehen.

Warum schnitzt Gaston Wellen?

Tja, seine Begründung klingt etwas entrückt. Aber ist das nicht bei allen Künstlern so? Gaston meint auf jeden Fall, dass „es der Traum jedes Surfers sein muss, eine Tube zu finden, die ewig bricht.“

Teahupoo in Realität und in Holz.
Teahupoo in Realität und in Holz. Den ersten großen Swell des Jahres in Teahupoo kannst du hier nacherleben.
Teahuppo, wie du es von einem Boot im Channel aus siehst.
Teahupoo, wie du es von einem Boot im Channel aus siehst.