Ist Gabriel Medina noch zu stoppen?

„Nein“, glauben wir. Wenn der Surfstar aus Brasilien heute so weitermacht, wie er gestern aufgehört hat, holt sich Gabriel den Sieg heute noch beim Oi Rio Pro.

Alles begann…

vor ein paar Tagen, als Gabriel Medina den ersten Backflip aller Zeiten in einem WSL-Contest zeigte und dafür zehn Punkte bekam. Inzwischen ist in der Surfszene allerdings eine Diskussion entbrannt, ob es wirklich ein Backflip war oder doch ein Corked 540. Der Trend scheint momentan in Richtung Corked 540 zu gehen, da Medina während der Drehung nicht wirklich direkt unter seinem Board war, sondern eher schräg darunter.

Weiter ging es…

gestern in einem Ozean, der so fies aussah, dass wir selbst garantiert nicht ins Wasser gegangen wären: Strömung, Regenschauer, Closeouts – quasi das volle Programm, um eine richtige Abreibung zu bekommen. Gabriel war das aber vollkommen egal, der sammelte vor seinem Heat kurz Kraft und drehte dann auf, als ob ihm der Leibhaftige auf den Fersen wäre.

Gabriel sammelt Kraft, während sein Vater dem Ozean mit strengem Blick klar macht, dass er nett zu seinem Schützling sein soll.
Gabriel sammelt Kraft, während sein Vater dem Ozean mit strengem Blick klar macht, dass er nett zu seinem Schützling sein soll.

Dann startet Gabriel in Runde 4 wieder seine Airshow.

Kurze Zusammenfassung von Gabriels Airs in Runde 2 und ein Rodeo beim Freesurfen, bevor der Contest gestern begann.

Und nun…

warten wir, dass heute Nachmittag der Contest in Rio zu Ende geht. Livestream ab 12 Uhr hier. Unsere Prognose: Gabriel holt den Sieg und landet damit wieder in der Top 5 der Rangliste.

Die Ladys…

surften ihr Finale übrigens schon am Dienstag, als der Swell langsam eintraf. Tyler Wright holte sich den Sieg (schon den dritten in vier Contests in diesem Jahr) und meinte danach über die Surfbedingungen: „Nachdem ich so viele Abreibungen von Mutter Natur bekommen, so viele Hold-Downs erlebt und so viele Züchtigungen im Wasser erfahren hatte, war ich froh wieder am Strand zu sein.“ Wohlgemerkt waren da die Wellen noch viel kleiner als bei den Jungs gestern.

Tyler schleppt sich erschöpft aus dem Wasser und wird von Coach aka Supercoach Micro Hall in Empfang genommen. Der lacht übrigens so, weil er zehn Prozent von Tylers Siegerscheck einstreichen darf: Das sind immerhin 6.000 Dollar.
Tyler schleppt sich erschöpft aus dem Wasser und wird von Coach aka Supercoach Micro Hall in Empfang genommen. Der lacht übrigens so, weil er zehn Prozent von Tylers Siegerscheck einstreichen darf: Das sind immerhin 6.000 Dollar.