So sieht es aus, wenn man in Pipeline Lehrgeld zahlt

Hättest du dich mit 14 getraut, Pipe zu surfen? Okay, Justin Becret surft in dem Alter schon besser als wir es jemals werden! Trotzdem ist es beeindruckend, mit wie viel Commitment sich der Teenager Wellen schnappt, die uns das Genick brechen würden.

Einen Monat lang tauschte Justin die französischen Beachbreaks seiner Heimat Hossegor gegen messerscharfe Reefbreaks auf Hawaii. Genauer gesagt gegen Pipeline, dieses Biest von einer Welle an der North Shore, die diesen Winter nicht nur Bede Durbidge die Hüfte brach, sondern auch Owen Wright eine heftige Kopfverletzung und monatelange Surf-Auszeit bescherte. Der 14-jährige Franzose verbrachte einen ganzen Monat im Volcom-Haus direkt vor dem Break, verpasste keine noch so heftige Session und zahlte dabei auch sein Lehrgeld (einige seiner Wipeouts sehen so fies aus, dass es uns innerlich ganz schön zusammenzog). Einen Tag nach dem legendären Eddie Aikau Contest (der Swell war noch immer riesig) paddelte Justin sogar in Waimea raus und holte sich neben Big-Wave-Veteranen wie Ross Clarke-Jones und Nathan Fletcher ein paar ordentliche Bomben ab. Hut ab beziehungsweise: Chapeau!