Kelly Slaters geheimer Boardtest

In Winkipop, direkt um die Ecke von Bells Beach, wurde Kelly Slater vor ein paar Tagen gesichtet, als er Boards für den Rip Curl Pro testete. War er auf der Suche nach einer neuen Geheimwaffe? Möglicherweise.


Alle Surfer, die Bells Beach kennen, sagen, dass Winkipop in der Bucht daneben viel besser ist. Daher ist es kein Wunder, dass Kelly sich Winki als Testlabor für einen neuen Shape (der allerdings traditioneller wirkt als viele andere Boards in Kellys Quiver) aus den Händen von Simon Anderson aussuchte. Verständlich ist auch, dass Kelly überhaupt nach einem neuen Magic Board sucht. Beim letzten Contest in Snappers an der Gold Coast waren die Kommentatoren nämlich nicht gerade von Kellys Boards begeistert. „Er hat das falsche Equipment dabei“, war noch eine der netteren Aussagen. „Das Board bockt“, klang da schon deutlicher.