Mit dem Twin-Fin-Gott auf Tour in Australien

Twin-Fin-Stylemaster Torren Martyn hat sich auf die Suche nach seiner Kindheit begeben und dabei mehr Wellen gefunden, als du dir vorstellen kannst. Aber Vorsicht: Der Film von Torrens Abenteuer erzeugt akutes Fernweh.

Zurück in die Kindheit

Als Torren acht Jahre alt war, nahmen ihn seine Eltern mit auf einen Trip durch Australien. Ein Trip, der zu einer zweijährigen Reise wurde und in einem alten, roten Land Rover Defender rund um den Kontinent führte. Unterwegs lernte Torren zu surfen und auch zu zeichnen – die zwei Dinge, die ihn heute quasi ausmachen. Vor ein paar Monaten beschloss Torren nun, diesen Trip zu wiederholen. So besorgte er sich einen neuen roten Defender und machte sich auf den Weg.

Nur einer der Orte, die Torren auf seinem Trip fand.
Nur einer der Orte, die Torren auf seinem Trip fand.

Der Film…

ist 25 Minuten lang und eigentlich viel zu kurz. Denn von dem, was Torren an den entlegenen Ecken Australiens fand, kann man einfach nicht genug bekommen. Zumindest uns ging es so.

Torren scheint sich mit seinem Leben als Freesurfer und Künstler einen wahren Traum erfüllt zu haben.
Torren scheint sich mit seinem Leben als Freesurfer und Künstler einen wahren Traum erfüllt zu haben.
Aber für seinen Lifestyle muss Torren auch ein paar Abstriche in Kauf nehmen. Der Mann wohnt in einer Garage.
Aber für seinen Lifestyle muss Torren auch ein paar Abstriche in Kauf nehmen. Der Mann wohnt in einer Garage.

Mehr von Torren gibt es hier zu sehen.