Was war letzte Woche nur in Italien los? Saubere Lines, türkisfarbenes Wasser und leere Peaks? Roberto Montanari, Chefredakteur des italienischen Online-Magazins Surfcorner, weiß, ob es wirklich so gut war.

War es letzte Woche wirklich so gut in Italien?

Ja! Solche Wellen wie letzte Woche bekommen wir in guten Jahren zwei- vielleicht dreimal. Das Besondere daran war, dass ein Swell nach dem anderen ankam und wir so fast eine ganze Woche gute Surfbedingungen hatten. Normalerweise ist im Mittelmeer nach zwei Tagen Schluss. Trotzdem war es schwierig, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein…

 

Robertos Belohnung nach fünf Stunden Autofahrt: Varazze so gut und leer wie selten. Foto: Roberto Montanari/ Surcforner.it
Robertos Belohnung nach fünf Stunden Autofahrt: Varazze so gut und leer wie selten. Foto: Roberto Montanari/ Surfcorner.it

Wieso?

Ich lebe in Rimini an der Adria und muss für gute Wellen meistens lange Autofahrten in Kauf nehmen. Obwohl es letzte Woche konstant Swell hatte, war es nicht einfach, den besten Spot vorherzusagen, da dir der Wind am Mittelmeer ganz schnell einen Strich durch die Rechnung machen kann. Aber ich hatte Glück. Nach fünf Stunden Autofahrt kam ich in Varazze an, und nach einem Blick auf’s Meer wusste ich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen hatte: Offshore und cleane Lines, so weit das Auge reichte.

Varazze ist einer der bekanntesten Spots an der Küste. Waren Crowds ein Problem?

Nein, nicht einmal am Montag, dem meiner Meinung nach besten Tag der ganzen Woche! Der Swell war über Nacht etwas größer geworden, die Periode recht hoch, und die Sonne schien. Trotzdem waren erstaunlich wenige Surfer im Wasser. Wahrscheinlich waren die meisten ausgesurft von den Tagen zuvor oder sie mussten wieder zurück in die Arbeit.

Ein Abstecher in die Toskana hätte sich durchaus gelohnt! Secret Spot irgendwo in der Nähe von Rom...
Ein Abstecher in die Toskana hätte sich durchaus gelohnt! Ein Secret Spot irgendwo in der Nähe von Rom…

Gab es noch andere Spots entlang der Küste, die letzte Woche „on fire“ waren?

Ja, ich hätte dem Swell folgen und die Küste runter bis in die Toskana fahren können. Aber die Windvorhersage gefiel mir nicht und ich blieb lieber im Norden in Ligurien. Auch Sardinien soll ziemlich gut gewesen sein…

War es bisher ein überdurchschnittlich guter Winter in Italien?

Ich würde eher sagen, er war durchwachsen. Wir hatten schon Wochen ganz ohne Wellen und dann wieder Back-to-Back-Swells. Im Moment ist Hochsaison, und auch die kommende Woche sieht vielversprechend aus. Aber wie immer für Italien gilt: Du musst zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein…

Wer kommenden Sonntag und Montag Zeit hat: Bretter auf's Dach schnallen und ab nach Italien!
Wer kommenden Sonntag und Montag Zeit hat: Boards auf’s Dach schnallen und ab nach Italien!