Heute ist der MEO Rip Curl Pro Portugal, der WSL-Tourstopp in Peniche, losgegangen. Noch hat sich Supertubos allerdings nicht in seiner ganzen Pracht gezeigt – doch schon morgen könnte es so weit sein.

Neuigkeit Nummer 1

Kelly Slater ist da. Alle hatten gedacht, dass Kelly keine Lust auf den Contest in Portugal hat, nachdem seine Chancen auf den Weltmeistertitel quasi verloren sind (rein rechnerisch hat er noch eine Chance, aber die ist wirklich nur rein theoretisch). Doch dann surfte Kelly am Sonntagabend noch heftige Barrels in Hossegor. „Das war wie Pipe bei 6 bis 8 Fuss“, sagte er. „Manche Wellen haben echt Angst gemacht.“ Und stieg am Montag in einen Flieger in Bordeaux, um nach Lissabon zu kommen. Wohl eine gute Idee, denn heute zeigte er die besten Ritte des Tages.

Kelly am Sonntagabend.
Kelly am Sonntagabend.

Und Kelly am Dienstagmittag.