Ein Surftrip von der Arktis in die Tropen

Am Anfang stand der Hunger nach Abenteuer. Dann kam die Idee zu diesem Trip. Schließlich stachen Asher Pacey und Beau Foster, zwei australische Freesurfer, in See (bildlich gesprochen) und begannen ihre Reise vom eiskalten Norwegen auf die Tropeninsel Sumba.


„Zu den großartigsten Momenten im Leben eines Menschen gehört der Aufbruch in ein unbekanntes Land“, sagte der britische Entdecker Sir Richard Burton irgendwann im 19. Jahrhundert. Für Surfer könnte der Spruch allerdings immer noch gelten. Zumindest bekamen wir beim Betrachten des Videotagebuchs von Asher und Beau den Eindruck, dass es nichts Besseres gibt, als in der Ferne auf Wellensuche zu gehen. Aber seht selbst, was die beiden am Ende ihre Reise gefunden haben. Oder mit wem sie auf dem Weg Scotch am Lagerfeuer tranken.

Kleine Spaßbremse

Wenn du dich von dieser Welle auf Sumba magisch angezogen fühlst, haben wir schlechte Nachrichten für dich. Du wirst diesen Spot höchstwahrscheinlich niemals surfen. Warum, erfährst du hier.