Pauline Ado hängt den Bikini an den Nagel

Okay, nicht wirklich! Aber die Französin beweist mit diesem Clip auf jeden Fall Humor.

Knapper Bikini, sexy Posen, verführerischer Blick – Pauline Ado könnte so auch in einem Music-Clip mitspielen und wir fragen uns schon, was das denn noch mit Surfen zu tun hat. „Sind wir jetzt fertig mit dem Scheiß, kann ich surfen gehen?“, beendet Pauline die kurze Bikini-Parodie und wir bekommen sie endlich auch in Action zu sehen. Natürlich immer noch im Bikini, aber wieso auch nicht, ist ja schließlich heiß dort…

Dicke Neoprenanzüge sind Pauline anscheinend lieber, wie sie uns mit einem kurzen Facebook-Clip beweist, der sie von oben bis unten verhüllt irgendwo im hohen Norden zeigt. „Der Winter ist bald da… Wenn ihr wählen könntet, würdet ihr lieber im Bikini oder in Boardshorts kleine und überfüllte Sommerwellen surfen oder richtig gute Wellen in kaltem Wasser?“, fragt sie darunter. Wir finden, sie macht sowohl im Bikini als auch im Wetsuit eine gute Figur…