Selbstoptimierung ist das Wort der Stunde. Jeder will kerngesund, durchtrainiert, Weltmeister im Schach und Boxen sein. Klingt ja auch toll, wenn da nicht der innere Schweinehund wäre, den es zu überwinden gilt. Wir verraten dir, wie das geht.


Teil 6: Sofort besser fühlen statt abzuwarten

Denn – wenn wir ehrlich sind – liegt uns Geduld einfach nicht.

Wie funktioniert’s?

Du machst jetzt den Computer aus, stehst auf, packst ein paar Sachen und fährst zum Flughafen oder startest in einen Roadtrip. Denn es ist egal, wie du verreist oder wohin, wichtig ist nur, dass du überhaupt verreist.

Dieser Ort für einen Sonnenuntergang ist nur etwa zwei Flugstunden entfernt. Also, worauf wartest du?
Dieser Ort für einen Sonnenuntergang ist nur etwa zwei Flugstunden entfernt. Also, worauf wartest du?

Die Theorie dahinter:

Für eine Studie (die allerdings von dem Reiseunternehmen Expedia in Auftrag gegeben wurde) befragten Psychologen 31 Millionen Menschen, die letztes Jahr eine Reise unternommen hatten (Wir gehen davon aus, dass es sich wohl um Fragebogen gehandelt haben muss). 81 Prozent aller, die geantwortet haben, gaben an, dass sie sich nach dem Trip insgesamt besser fühlten. Außerdem sagten viele, sie hätten abgenommen oder mehr Selbstvertrauen gewonnen. Andere gaben an, sich jünger zu fühlen oder besseren Sex zu haben. Klingt verlockend, oder?

Den Alltag eben einfach mal etwas anders gestalten, ist der Schlüssel zu mehr Selbstvertrauen.
Den Alltag eben einfach mal etwas anders gestalten, ist der Schlüssel zu mehr Selbstvertrauen.

Woran liegt’s?

Die Erklärung der Psychologin Dr. Linda Papadopoulos, die bei der Studie mitarbeitete, lautet so: „Im Urlaub schreibt dir niemand vor, was du zu tun hast. Du kannst selbst entscheiden, was du unternimmst und was nicht. Als Folge bist du entspannter, weil du keinen Druck spürst. Und wer entspannt ist, dessen Körper produziert weniger Stresshormone wie Cortisol. Was wiederum zu weniger Stress- oder Angstgefühlen führt und so für bessere Laune sowie mehr Energie sorgt.“

Das ist aber noch nicht alles. „Verstärkt wird der Effekt auch noch durch die zusätzliche Menge an Sonnenstrahlen, die wir im Urlaub meist abbekommen“, sagt die Psychologin. „Das sorgt nämlich für die Ausschüttung von Serotonin im Gehirn, was eine innere Ruhe und mehr Zufriedenheit bewirken kann. Das mit dem besseren Sex ist dann wohl ein Folge davon.“

Sonne ist wichtig.
Sonne ist wichtig.

Und nun?

Ticket buchen, oder?

Und erst die ganzen interessanten Typen, die du "on the Road" treffen wirst.
Und erst die ganzen interessanten Typen, die du „on the Road“ treffen wirst.

Und hier geht’s zu Teil 1, 2, 3, 4  und 5 unserer Pimp-up-your-Life-Serie:

Teil 1: Besser trainieren

Teil 2: Besser schlafen

Teil 3: Besser essen

Teil 4: Besser arbeiten

Teil 5: Besser surfen