Singlefins und Luxuskatamaran

Die Four Seasons Maldives Surfing Champions Trophy hat am Mittwoch begonnen. Der in unseren Augen wohl dekadenteste Surfwettkampf auf der ganzen Welt. Malediven-Style halt, was soll man sagen.

Contest-Facts:

Auf dem Programm stehen drei Disziplinen: Singlefin, Twin und Thruster. Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat und als Gesamtsieger feststeht, geht mit einem Scheck über 25.000 Dollar nach Hause. Mitsurfen dürfen allerdings nur sechs außerwählte Surfstars sowie ein Local: Rob Machado, Taj Burrow, Bethany Hamilton, Shane Dorian, Travis Logie, Jamie O’Brien und Local Iboo Areef. Gesurft wurde die erste Runde gestern in den Wellen von Sultans, einem der besten Spots auf den Malediven.

Jamie O'Brien kann sowieso alles surfen, egal wie viele Finnen oder ob es überhaupt Finnen hat.
Jamie O’Brien kann sowieso alles surfen, egal wie viele Finnen oder ob es überhaupt Finnen hat.

Luxus-Facts:

Als schwimmendes Basislager dient der Crew der Four Seasons Explorer. Ein Katamaran mit Fünf-Sterne-Service, der angeblich 100.000 Dollar Miete pro Woche kostet. Und eine zum Luxusresort umfunktionierte Insel ist auch noch in Reichweite.

Fun-Facts:

Im Finale der Singlefin-Competition standen sich Taj Burrow und Rob Machado gegenüber. Taj gewann, obwohl er erst am Tag zuvor zum ersten Mal in seinem Leben auf einem Singlefin stand. „Etwas größer als meine gewohnten Boards, aber das Board hat bei jedem Turn die Line gehalten“, meinte er danach nur über das ungewohnte Equipment. Rob Machado war dagegen auf einem Board unterwegs, das er mit eigenen Händen geshapt hatte. Travis Logie, der vor ein paar Jahren von der Worldtour zurücktrat, meinte nach dem Wettkampftag nur: „Das waren die besten Wellen, die ich seit zehn Jahren in einem Heat hatte. Ich habe sicher eine Million Turns gemacht, das war so ein Spaß.“

Taj Burrow erlebt zum ersen Mal das Gefühl eines Singlefins unter den Füßen.
Taj Burrow erlebt zum ersten Mal das Gefühl eines Singlefins unter den Füßen.

Die Ergebnisse von Tag 1 auf Singlefins:

Runde 1:

Heat 1: Taj Burrow (AUS) 15.67, Rob Machado (USA) 14.67, Bethany Hamilton (HAW) 13.56

Heat 2: Shane Dorian (HAW) 15.93, Travis Logie (ZAF) 14.33, Iboo Areef (MDV) 12.44, Jamie O’Brien (HAW) 7.86

Halbfinale:

Heat 1: Taj Burrow (AUS) 18.44, Travis Logie (ZAF) 17.06

Heat 2: Rob Machado (USA) 15.34, Shane Dorian (HAW) 15.34

Finale:

Taj Burrow (AUS) 14.94, Rob Machado (USA) 14.00