Spotcheck Rifles/ Mentawais

Um den Spot Rifles von Europa aus zu erreichen, bist du drei Tage lang unterwegs. Du brauchst Flugzeuge, Fähren und Boote, um ans Ziel zu kommen. Ist diese Welle die Mühe wert? Definitiv, denn nur ein guter Ritt in Rifles lässt dich alle Strapazen vergessen.

Der sechstbeste Spot der Welt

Es ist schon ein paar Jahre her, da setzte das amerikanische Surfer Magazine Rifles auf Platz Nummer 6 der weltbesten Surfspots. Wer einen guten Tag an dem Spot erlebt, versteht warum. Denn ein Ritt auf dieser Welle kann vom Takeoff bis zum Kickout 500 Meter und mehr down the Line führen. Und damit ist kein gemütliches Cruisen von Cutback zu Cutback gemeint. Nein, ganz im Gegenteil entspricht ein Ritt über diesem Korallenriff einem wahren Geschwindigkeitsrausch, bei dem du ständig Vollgas geben musst.

Ein Augenzeugenbericht

„Rifles ist eine brutale Barrel von Anfang bis Ende. Immer, wenn du denkst, dass du gleich aus der Tube kommst, beginnt die nächste Section ihre Lippe nach vorne zu werfen, und du musst wieder Vollgas geben.“

Aufgenommen wurde das Video übrigens im Juni, während Indo vielleicht die beste Saison aller Zeiten erlebte.

Dir kommt Rifles höllisch vor? Dann wirf doch einen Blick ins Paradies, das liegt nur eine Insel nebenan.