Update: Bells Beach Livestream-Planer

Der Rip Curl Pro Bells Beach steuert auf ein grandioses Finale zu. Wir prophezeien einen echt sehenswerten Showdown. Also seid live dabei, wenn das nächste Mal AC/DC über der Bucht von Bells ertönt.


Gestern surften die Ladys vier Heats in Winkipop (= der schönere und bessere Zwilling von Bells Beach in der nächsten Bucht, wo auch Kelly seine neuen Geheimwaffen testete). Es wäre viel mehr möglich gewesen, denn selbst WSL-Tour Comissioner Kieren Perrow meinte: „Der Bells Bowl bricht etwas klein, aber absolut wettkampftauglich.“ Wie zum Beweis zeigte Mick Fanning dann dort auch ein paar Airs, was wir schon lange nicht mehr gesehen haben. Der Grund, dass die Männer trotzdem keine Heats surften, war die Swellvorhersage.

Die Highlights von gestern und die Gewissheit, dass man einmal im Leben Winkipop surfen sollte.

Was sagt die Vorhersage?

Ab Freitag (also heute Nacht bei uns in Europa) kommt neuer Swell an: 7 Fuß samt Offshore. Samstag dann Wellenfaces von über 10 Fuß, aber leider mit starkem Onshore. Sonntag könnte dann der Tag der Tage werden: 12 bis 16 Fuß (= Faces, die die Surfer um das Dreifache überragen) plus ein paar Freaksets, die alles überragen. Nur der Wind ist leider nicht offshore, dafür aber nur schwach.

Wann steigt das Finale?

Eine Frage, die nicht leicht zu beantworten ist. Gerüchte, die uns aus gut informierten Kreisen direkt aus Bells zugetragen wurden, besagen, dass die Organisatoren auf Sonntag setzen. Allerdings ist das ein wenig riskant, da der Wind nicht so ideal vorhergesagt ist. Daher glauben wir, dass am Freitag (= heute nacht bei uns) noch zwei oder drei Runden gesurft und die Finals dann am Sonntag steigen werden.

Wie kann ich zuschauen?

Genau hier, aber erst ab circa 23 Uhr. Dank Zeitumstellung nämlich eine Stunde später als gewohnt.

Wer wissen will, was ansonsten bisher in Bells los war und wer dort beinahe ertrunken wäre, bitte hier clicken.