Backstage mit John John Florence

„View from a Blue Moon“ war sicher der gehypteste Surffilm des Winters. Vielleicht weil es das Werk von John John Florence war, der momentan sicher einer der gehyptesten Surfer überhaupt ist. Das war aber nicht der einzige Grund.

Jede Minute Video kostete 33.900 Dollar

Denn nicht nur das Surfen in dem Film ist wie vom anderen Stern. Auch die Kameratechnik würde man eher bei der Produktion eines Hollywood-Blockbusters vermuten als irgendwo im Lineup beim Dreh eines Surfvideos. Die 59 Minuten des Films haben daher auch etwa zwei Millionen Dollar gekostet. Es waren sechs Hubschrauber, ein Flugzeug und eine Drohne im Einsatz. Circa 60 Surfboards brachen, und knapp 80 Flugtickets mussten gebucht werden. Wer aber diesen Air sieht, weiß, dass es alle Mühe und all das Geld wert war.

Und jetzt erzählt John John von der Produktion aus seiner Sicht

Jetzt hat eine Kamerateam von Outside TV ein Feature mit John John über die Produktion von „View from a Blue Moon“ gedreht. Das Thema der Doku lautete: Wie habt ihr das nur geschafft?

Wer wissen will, wie lange ein Board von John John hält, hier steht die Antwort.