Vive la France!

Um ehrlich zu sein, fühlen wir uns im Moment nicht danach, einfach wieder zum Alltag überzugehen und so zu tun, als wäre nichts geschehen. Zu schrecklich sind die Geschehnisse, die sich am 13. November in Paris ereignet haben. 

Sicher, das Leben geht weiter, das tat es auch nach 9/11, London, Madrid, Mumbai und all den anderen Terroranschlägen, aber lasst uns einfach einen Moment innehalten. Wenn ihr heute in den Lineup paddelt, vor dem Computer sitzt oder euch mit Freunden trefft, denkt an all die Menschen, die ihr Leben bei diesen feigen und sinnlosen Anschlägen verloren haben. Menschen wie du und ich. Surfer, Fußballfans, Musikliebhaber, Künstler, Familienväter, frisch verliebte Pärchen, Schachspieler, Zeitungsleser, Lehrer, Schüler, Großväter, Mütter, Kinder, Schwestern, Brüder, Muslime, Juden, Christen…

Einer der Charlie-Hebdo-Cartoonisten hat seine Gedanken einen Tag nach den Anschlägen in Paris so ausgedrückt: „Freunde aus aller Welt, danke dass ihr alle für Paris betet, aber wir brauchen nicht noch mehr Religion! Unser Glaube richtet sich an Musik! Küsse! Leben! Champagner und Freude! #parisisaboutlife“

In diesem Sinne: Wir glauben an Surfen! Seht euch dieses schöne Surfvideo aus Frankreich an und seid einfach dankbar, dass ihr am Leben seid.