Was gibt’s Neues aus Fidschi?

Es ist über eine Woche her, dass in Fidschi das letzte Mal ein Heat beim Fiji Pro gesurft wurde. Doch das könnte sich ändern und zwar schon heute Abend. Zumindest gehen wir felsenfest davon aus.

Wann geht der Fiji Pro weiter?

Bald, sehr bald sogar. Denn bevor gestern in Fidschi die Sonne unterging, rollten zum ersten Mal seit einer Woche richtige Sets über das Riff von Cloudbreak. „Der Swell war noch etwas rau und nicht ganz geordnet, aber es gab schon Tubes, die locker überkopfhoch waren“, hörten wir von unseren Quellen direkt vor Ort. „Klar, dass die Boote zu Cloudbreak zur Abendsession komplett voll waren.“

Die letzten Wellen gestern Abend in Cloudbreak sorgten für hohe Erwartungen auf die kommenden Tage.
Die letzten Wellen gestern Abend in Cloudbreak sorgten für hohe Erwartungen für die kommenden Tage.

Der Swell traf aber gestern keineswegs überraschend ein, sondern war schon seit Tagen vorhergesagt. Das Beste daran: Bis zum Ende des Contests werden in Cloudbreak zwischen 7- und 10-Fuß-Wellen erwartet. Am Freitag vielleicht sogar 12 Fuß. Daher ist klar, dass Mittwochmorgen (Fidschi-Zeit) die nächsten Heats gesurft werden.

Wie kann ich zusehen?

Wie immer bei der WSL-Worldtour per Livestream. Start ist heute Abend gegen 21.30 Uhr.

Was war bisher los?

Im Contest wurden erst Runde 1 und 2 gesurft. Wettkampfmäßig wird es also erst heute und morgen richtig spannend. Ansonsten war aber eine ganze Menge los. So wurde Gabriel Medina des Diebstahls bezichtigt. Oder es mussten bei einer anderen Gelegenheit vier Surfer von einem Jetski gerettet werden, der bei Einbruch der Nacht zum Spielball der Strömungen wurde.

Kreativität war gefragt, um in den letzten Tagen ein wenig Action in den Tagesablauf zu bekommen. Josh Kerr hat sich sogar beim Kiten versucht.
Kreativität war gefragt, um in den letzten Tagen ein wenig Action in den Tagesablauf zu bekommen. Josh Kerr hat sich sogar beim Kiten versucht.
Nach Taj Burrows Abschiedsparty, feierte Mick Fanning gestern seinen 35. Geburtstag. Wie fit die Pros nach diesem Partymarathon sind, werden wir morgen sehen.
Nach Taj Burrows Abschiedsparty feierte Mick Fanning gestern seinen 35. Geburtstag. Wie fit die Pros nach diesem Partymarathon sind, werden wir morgen sehen.

Wie haben sich die Surfer die Zeit ohne Wellen vertrieben?

Es gab Ping-Pong-Duelle, es wurde gefischt, es wurde gegolft und es wurde gefeiert. Ja, gefeiert wurde ziemlich. Sogar so sehr, dass die meisten Pros ihre Haare dabei verloren haben. Einen ganz guten Eindruck der letzten Woche in Fidschi vermittelt Taj Burrows‘ Urlaubstagebuch. Denn Taj feiert beim Fiji Pro ja seinen Abschied von der Worldtour und geht dabei eindeutig auf Nummer sicher, dass kein Beteiligter diese Party je vergisst.

Wenn jemand weiß, wie man richtig Spaß hat, dann Taj. Besser urlauben geht einfach nicht.
Wenn jemand weiß, wie man richtig Spaß hat, dann Taj. Besser urlauben geht einfach nicht.

Und wer Lust hat…

…den nimmt Surfpro Conner Coffin jetzt noch mit auf eine Tour über Tavarua.

Und mehr über das Riff von Cloudbreak findet ihr hier.