Wie baut man seine eigene Flusswelle?

Alles, was ihr für eure DIY-Flusswelle braucht, sind eine Holzrampe, ein paar Seile und ein Abflusskanal mit knöcheltiefem Wasser! Beeindruckend, mit wie wenig Aufwand man so viel Spaß haben kann… 

Es muss nicht immer kompliziert sein. Diese drei Schweden beweisen, dass man im Grunde überall und mit den einfachsten Mitteln eine kleine Flusswelle bauen kann. Aus ein paar Brettern zimmerten sie eine halbe Miniramp, die sie mit Hilfe von Seilen in einen betonierten und lediglich knöcheltiefen Abflusskanal hängten – und schon war die eigene Flusswelle fertig. Sie ist zwar nur maximal eineinhalb Meter breit und lässt wenig Spielraum für Turns, aber die Jungs arbeiten bereits an einer größeren Konstruktion, die sie schon bei der nächsten Springflut im Frühling ausprobieren wollen. Wir sind gespannt!