Zwei Brüder, eine Welle

Dos Hermanos ist laut Jack Coleman (Hausfilmer von Alex Knost, Ford Archbold & Co.) eine „romantische Komödie über zwei Brüder, die sich vor langer Zeit aus den Augen verloren haben und sich in einem fernen Land wiedertreffen, um die Welle des Lebens mit all ihren Hochs und Tiefs zu surfen.“

So viel zur Theorie. In der Praxis erwartet euch ein Slapstick-Surffilm, in dem ihr einige der ungewöhnlichsten Surfboards und -manöver zu sehen bekommt, die je auf Zelluloid gebannt wurden. „Zelluloid? Wer filmt denn bitte noch auf Zelluloid!“, werdet ihr jetzt sagen. Jack Coleman tut es. Er ist bekannt für seine Super-8-Aufnahmen, die er in Farbe taucht und so echte Kunst kreiert. Dos Hermanos ist ein Film für alle, die auf Retroboards, Retrosurfing und Retrofilme stehen.