5 J-Bay-Momente, die du nicht verpassen darfst

    Die “Airs-on-the-Rocks”-Momente

    Wenn J-Bay relativ klein bricht, ist in der Endsection nur noch sehr wenig Wasser unter der Welle. Man sollte vorsichtig sein. Doch die Air Guys der WSL-Tour sehen das wohl anders. Denn John John Florence, Gabriel Medina, Josh Kerr, Filipe Toledo und Julian Wilson begannen, die Closeouts über dem scharfen Riff wie einen Beachbreak zu surfen: Sie sprangen ab, drehten sich in der Luft und landeten im Flat vor der Welle. Ganz so, als ob da nicht nur eine Unterarmlänge Wasser zwischen ihren Boards und den Felsen wäre.

    Powercarves von Adam Melling im Vergleich zu Gabriel Medinas Airgame über weniger Wasser, als du dir vorstellen kannst.