3. So ein Wavepool kostet ein Vermögen

Denn alleine die Lizenzgebühr, damit man einen Wavepool nach dem Modell von Kelly Slater bauen darf, kostet wohl 25 Millionen Dollar. Und dann muss noch das Grundstück gekauft werden, die Anlage gebaut werden und und und… Aber es soll einen recht festen Deal für Sao Paulo in Brasilien geben, einen für Palm Springs bei Las Vegas, einen möglichen Deal in Japan und über 30 Interessenten.

[fbvideo link=”https://www.facebook.com/surfer/videos/10155893158688856/” width=”500″ height=”400″ onlyvideo=”1″]

Joel Parkinson testet auf einem Skimboard den Wavepool, um möglicherweise den Kundenkreis zu erweitern.