5 gute Surfspots für Anfänger

3. Bundoran, Irland

Japp, Irland. Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass man in Irland ausgezeichnete Wellen findet, doch nach wie vor bleibt Irland als Surfdestination verkannt. Dies könnt ihr zu eurem Vorteil nutzen, denn an der irischen Küste geht es nach wie vor eher ruhig zu im Wasser. In Bundoran könnt ihr bei kleinem Swell am Tullan Beach in der Stadt surfen, der als Swellmagnet gilt, sollte es größer werden ist der 10 km entfernte Rossnowlagh Beach eine gute, geschützte Option.

Pro’s Irland:

  1. Sehr gute Wellen, sehr wenige Surfer
  2. Tolle Kultur, super Pubs
  3. Günstige kurze Flüge mit Air Lingus

Con’s Irland:

  1. Kaltes Wasser
  2. Teuer
  3. Oftmals schlechtes Wetter

Beste Reisezeit: Gerade als Anfänger sollten die irischen Sommerwellen ausreichen, dann ist auch das Wetter meist erträglich.