Nr. 6: Greg war ein Besessener
Greg_Long_7
Früher betrieb er Big-Wave-Surfen 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Natürlich war er nicht pausenlos im Wasser. Aber alles, was er tat, war darauf ausgerichtet, sich physisch und mental auf die nächste Session vorzubereiten. Er ging jeden Tag laufen oder saß im Sattel seines Rennrads, um fit zu sein. Er trainierte Luftanhalten im Pool, er machte Yoga für seine Flexibilität und meditierte, um seine Ängste zu verstehen. Was dann noch an Zeit übrig blieb, investierte er, um Swells zu verfolgen oder Trips zu planen. Seit seinem Unfall 2012 hat Greg seine Herangehensweise allerdings etwas geändert.