Der Sieger

Der Hawaiianer Keanu Asing kam erst 2015 auf die Worldtour und gehört in Europa sicher zu den weniger bekannten Pros. Gestern in Frankreich lehrte er aber die momentan wohl besten Contestsurfer das Fürchten. John John und Gabriel Medina fanden einfach keinen Weg, ihre Ritte auf dieser kleinen Linken in hohe Punktzahlen zu verwandeln. Keanu holte dagegen mit etlichen Backside Snaps alles aus den Wellen heraus. Es wurden auch schon Witze gemacht, dass diese Sandbank wie der Klon eines Spots in Waikiki läuft, also genau wie der Spot, an dem Keanu aufgewachsen ist.

Backside Snaps brachten Keanu den Sieg.

Wem er den Sieg verdankt, ist übrigens für Keanu auch ganz klar: Gott. Denn dem dankte der 23-Jährige in wirklich jedem Interview. Finanziell hat sich der Sieg aber ebenfalls ausgezahlt. 100.000 Dollar bekommt Keanu für den ersten Platz. Davon dürfte allerdings ein großer Teil bald wieder weg sein. Er plant nämlich gerade seine Hochzeit mit der Käfigkämpferin (oder Ultimate Fighterin, wie es eigentlich heißt) Kailin Curran.

Keanus Zukünftige - mal sehen wer da zu Hause die Hosen anhat.
Keanus Zukünftige – mal sehen, wer da zu Hause die Hosen anhat.

Und wie es im Rennen um den Weltmeistertitel steht, erfahrt ihr auf der nächsten Seite.