Wo steigt die vielleicht größte Surfshow aller Zeiten?

Nicht am Hauptspot des Contests in Margaret River, soviel ist klar. Denn der Main Peak, der auch Surfers Point heißt, läuft zwar gut und nimmt jeden Swell auf, doch ist er für die Ansprüche der Pros etwas flach und träge. Kurz: nur durchschnittlich gut.

Für uns ein Traum, für die Pros nur Durchschnitt: Margaret River. Credit: WSL / Sloane
Für uns ein Traum, für die Pros nur Durchschnitt: Margaret River. Credit: WSL / Sloane

Die Ausweichspots sind dafür Showgaranten

Nummer 1 ist The Box, liegt dem Hauptpeak von Margaret River direkt gegenüber und ist eine fiese, intensive Slab. Es geht um Drops, die steiler als steil ausfallen und direkt in eine Tube oder aufs Riff führen. Leider funktioniert The Box aber nur nur bei ganz bestimmten Gezeiten und Swellrichtungen. Daher ist es unmöglich, den gesamten Contest dort auszusurfen, ein paar Heats könnten wir allerdings zu sehen bekommen.

The Box in ihrer ganzen Pracht.

Doch morgen steigt die Show in North Point

Der Spot wurden schon in den letzten Jahren als Ausweichspot für den Margaret River Pro gehandelt, doch bisher wurde dort noch kein Heat gesurft. Schade, denn im Vergleich zu North Point sehen alle anderen Spots in Westaustralien ziemlich blass aus. Selbst bei Onshore ist dort High-Performance-Surfen garantiert, das jegliche Erwartungen sprengt. Und bald ist es soweit. Denn jetzt haben wir aus gut unterrichteten Quellen vor Ort erfahren, dass es morgen soweit sein soll. Tatsächlich sagte auch Local Jake “The Snake” Paterson: “Es ist die beste Vorhersage, die ich je für North Point geshen habe.” Was wir dann zu sehen bekommen könnten, lassen die beiden Clips von John John Florence und Mikey Wright erahnen: