Am Sonntag startet die World Tour in die Saison 2018. Der erste Stopp der Tour ist Snapper Rocks an der Gold Coast in Australien. Und bei uns erfahrt ihr alles, was dabei wichtig ist.

Worum geht’s?

Um den Roxy und  Quiksilver Pro Gold Coast, die am Sonntag den Start für die weltbesten Surfer in die neue Wettkampfsaison markieren. Ort des Geschehens ist die Superbank in Snapper Rocks, also die Sandbank, die von Menschenhand als perfekte Wellenmaschine entworfen wurde (wie das funktioniert, erfahrt ihr hier).

Ein Ritt auf der Superbank aus den letzten Jahren:

Der Fluch über dem Contest in Snapper Rocks

Tatsächlich schien es in den letzten Jahren so, als würde ein Fluch über dem Event liegen. Denn jedes Jahr gab es kurz vor dem Conteststart einen epischen Swell, der Surfer rund um den Globus vor Neid erblassen ließ. Und dann pünktlich zum ersten Heat verabschiedete sich der Swell bis zum Ende des Wettkampfes. Wird das dieses Jahr wieder genaus so sein?

Wie werden die Wellen sein?

Die Vorhersage sieht in der Tat so aus, als ob der Fluch gebrochen ist. Sonntag sieht sogar so gut aus, dass man kopfhohe Tubes und Takeoffs „behind the rock“ sehen könnte. Falls es so kommt, ist eine gute Show garantiert. Und so soll es sogar bis Mittwoch weitergehen.

So könnten die Wellen am Sonntag sein, nur doppelt so groß:

Doch wird die Superbank diesen Swell halten? Darum geht es auf der nächsten Seite.