2. Es wird gar nicht in Rio gesurft

Denn nach der ständigen Kritik über die Wasser- und die Wellenqualität, wurde für dieses Jahr ein neuer Spot gesucht und mit Saquarema auch gefunden. Der Ort liegt etwa 100 Kilometer östlich von Rio und entspricht eher einer kleinen Stadt am Meer als dem Großstadtmolloch Rio. Der Mix aus Sand und Felsen sorgt normalerweise für cleanerer und konstantere Wellen als an den Spots in Rio.

Und so sehen die Wellen heute in Saquarema aus:

Und das meinen die Surfer selbst über den neuen Spot

Ach, achtet mal darauf, wer sich da neben Jordy Smith ins Bild geschmuggelt hat.

Und wie werden die Wellen sein? Auf der nächsten Seite steht’s.