The Wedge in Südkalifornien ist berühmt berüchtigt für Tubes, die unmittelbar auf den Strand brechen. Die keilförmige Welle ( daher der Name „The Wedge“) baucht sich binnen Bruchteilen von Sekunden von einem oft harmlosen wirkenden Takeoff zu einer haushohen Wand auf, die noch schneller in sich zusammen fällt als sie entstanden ist. Der einzige Ausweg ist der Tunnel, der sich nur über wenige Zentimeter tiefes Wasser in Richtung Strand wälzt. Hier werden Surfer oft wie Puppen auf den Sand geschleudert, dem ein oder anderem blieb da schonmal die Luft weg und sie hätten den Nervenkitzel beinahe mit dem Leben bezahlt. Einer der diese Welle jedoch bestens kennt und dementsprechend zu dominieren weiß ist Harry Bryant. Ihm ist das Kunststück gelungen, eine Tube bis an den Strand zu surfen. Aber der Weg dorthin war steinig und Harry hat auch ganz schön viel Sand gefressen. Wenn ihr gerne mehr von Harry und seinen Heldentaten sehen wollt, ist sein Instagram wohl die beste Adresse dafür.