Bethany Hamilton auf den Malediven

Dass Bethany Hamilton mit nur einem Arm besser surft als 90 Prozent aller Surfer, ist bekannt. Jetzt zeigt sie euch aber auch noch eine Welle, die ihr wohl nie zu Gesicht bekommen werdet.

Denn Pasta Point…

auf den Malediven ist so teuer, dass es sich wohl nur die oberen 10 Prozent leisten können. Gehört der Spot doch zu einem Luxusresort, in dem du für nur eine Nacht mindestens 300 Dollar zahlst. Aber schön ist sie schon, die Welle.

Pasta Point, so wie man es sich wünscht, wenn man circa 4.000 Euro für den Urlaub ausgibt.
Pasta Point, so wie man es sich wünscht, wenn man circa 4.000 Euro für den Urlaub ausgibt.

Und wer wissen will…

wie Bethany Hamilton es schafft, mit einem Arm so gut zu surfen, dem erklärt sie hier ihre Technik.