Der Filmtipp der Woche: Let’s Be Frank

“Let’s Be Frank” ist ein preisgekrönter Film über den südafrikanischen Big-Wave-Surfer Frank Solomon – so skurril und witzig als hätte Quentin Tarantino Regie geführt. Und nun gibt es den Streifen for free zu sehen.

Worum geht’s?

Im Prinzip um Big-Wave-Charger Frank Solomon und die Frage wie das Leben eines Underground-Chargers eigentlich aussieht. Heldenhaft und glamourös? Oder pleite und abgefuckt? Schließlich schwirren auch Gerüchte über Affären, Drogendeals und Bare-Knuckle-Fights durch die Szene. Doch ist da etwas dran? Das Ergebnis ist ein abgefahrener Mix aus Realität und Fiktion, der weit über einen normalen Surffilm hinaus geht.

Leben Surf-Pros wirklich so oder sieht alles in Realität ganz anders aus?
Leben Surf-Pros wirklich so oder sieht alles in Realität ganz anders aus?

Wo gibt es “Let’s Be Frank” zu sehen?

Auf Red Bull TV jederzeit und vollkommen kostenlos – hier geht es direkt zum Film.

Und für alle, die lieber ins Kino gehen…

gibt es auch noch eine Chance “Let’s Be Frank” im Rahmen der Kinotour durch Deutschland auf einer großen Leinwand zu sehen. Alle Termine gibt es hier.

Fazit:

Frank Solomon ist kein gewöhnlicher Typ und “Let’s Be Frank” ist kein gewöhnlicher Surffilm, eher ein exzentrischer Fiebertraum, der einem 50 wirklich vergnügliche Minuten bereitet.