Der Fuß, über den quasi die gesamte Surfszene spricht, gehört Kelly Slater. Hier erfahrt ihr warum das so ist.

Kapitel 1:

Es war im Juli vor einem Jahr, als sich Kelly Slaters Fuß beim Freesurfen in J-Bay nach oben faltete. Wohlgemerkt in der Fußmitte, wo sich keine Stelle befindet, die man falten sollte. Klar, der Fuß war gebrochen und Kelly raus aus der World Tour für den Rest des Jahres.

Kelly vor ziemlich genau einem Jahr in J-Bay. Auftreten ging nicht gut.
Kelly vor ziemlich genau einem Jahr in J-Bay. Auftreten ging nicht gut.

Kapitel 2:

Anfang 2018 dachten eigentlich alle, dass Kelly wieder bei den Contests der WSL-Tour antreten würde. Doch er war nicht da! Nicht in Snappers, nicht in Bells, nicht in Rio und auch nicht auf Bali vor 2 Wochen. „Der Fuß ist noch nicht fit“, meinte Kelly. Eigentlich kein Problem, denn selbst wenn Kelly 2018 keinen einzigen Contest surfen würde, bekäme er sicher einer Injury-Wildcard für die Tour 2019. Er wäre also sicher qualifiziert, dachte er zumindest.

Denn nun heißt es: Der simuliert doch nur! Warum? Das steht auf der nächsten Seite.