1. John John Florence

Das Einhorn: John John ist sportlich und finanziell am stärksten.

Trotz seinem fast ganzjährigen Verletzungsausfall thront der König der Northshore auch in der Rich List ganz oben. Er hat einen achtjährigen Vertrag mit Hurley gesigned der ihm 30m + sichert. John steht außerdem bei der Creative Artists Agency unter Vertrag, andere Personen die von der CAA gesigned wurden: Brad Pitt und Tom Cruise.

Und John weiß was er will: so hat er mit Ross Williams einen der besten WSL Kommentatoren freigekauft, damit er sein Coach werden kann. Das war nicht ganz billig, hat sich aber augenscheinlich gelohnt: zusammen mit Ross sicherte er sich Back-to-Back World Titles 2016 und 2017, die Sponsoren rissen sich um Florence. Mit View from a blue Moon und Space lieferte Florence auch an der Video Front eine Weltklasse Performance ab. Dieses Gesamtpaket machen den Hawaiianer zum bestverdienenden Surfpro 2018.

Sponsorengelder: $4,770,000

World Title Bonus: $500,000

Preisgeld: $59,200

Total: $5,329,200

Auf der letzten Seite lest ihr warum Kelly Slater in dieser Liste nicht geführt wird