Die andere Seite, die schlechte:

Große Welle können gefährlich sein und manchmal sogar tödlich. Eine Tatsache, an die kaum ein Surfer je denkt. Doch am Montag wurde der recht bekannte Surfer und Songwriter Jae Haydon aus Australien Opfer des Swells in Uluwatu auf Bali. Man weiß nur, dass Jae surfen ging. Später wurde sein gebrochenes Board angespült und einen Tag später ein lebloser Körper eine Bucht weiter in Padang Padang gefunden. Es handelt sich dabei wohl um Jae.

Jae Haydon, der als guter Surfer galt.
Jae Haydon, der als guter Surfer galt.
Das Board von Jae Haydon, das in Uluwatu angespült wurde.