Credit: WSL / Quirate

Am 29. April wird der beste und zugleich unglaublichste Wellenritt des Jahres gekürt. Fünf Surfer sind für den Award nominiert, wir zeigen euch ihre Heldentaten.

Worum geht’s?

Um die Big Wave Awards 2017, bei denen am 29. April – also kommenden Samstag – die größte Welle, der heftigste Ritt, die massivste Tube und der brutalste Wipeout gekürt wird. Da aber alle fünf Ritte, die für den „Ride of the Year“-Award nominiert wurden, absolut sehenswert sind, zeigen wir euch einfach alle. Denn nach jedem dieser fünf Takeoffs folgte ein Wellenritt, der sich so nah am Desaster abspielte wie nur möglich. Der Sieger wird dann am 29. April für seine Leistung übrigens einen Scheck über 75.000 Dollar bekommen. Für den Award eingereicht werden konnte dabei jeder Ritt, der irgendwo auf der Welt zwischen März 2016 und März 2017 auf Video gebannt wurde.

Nummer 1: US-Boy Ben Andrews in Mavericks am 9. November