Andrej Johannes Wyneken war eine Ikone der deutschen Surfcommunity. Mit ihm haben wir nicht nur einen der besten Surffotografen, sondern auch einen echten Freund verloren. Rest in Peace, Joe!

Ein Nachruf

Als Andrej Johannes Wyneken kannten ihn nur wenige, für seine Freunde war er einfach nur „Joe“. Joe, der ein ansteckendes Lachen und ein unglaublich großes Herz hatte. Joe, der seit 10 Jahren – aber gefühlt schon immer – jeden Sommer als Surffotograf an der französischen Atlantikküste verbrachte, nachdem er zum ersten Mal bei den adh-Open fotografiert hatte und eigentlich nicht mehr heim wollte. Joe, der mit Kamera und seinem 20 Jahre alten Alu-Stativ (seiner Meinung nach dem einzig brauchbaren) von morgens bis abends am Strand stand. Meistens eine selbstgedrehte Zigarette in der Hand und seinen Hund Djanga an der Seite. Wenn die internationale Surfszene nach Europa kam, baute er sein Equipment an Spots wie La Gravière oder Supertubos auf, wo er die Sommer und Winter in seinem Bus verbrachte. Auch die deutsche Surfszene fotografierte er ständig. Auf Wettbewerben oder wenn man ihn nett fragte. An vielen Tagen musste man auch einfach nur ein krasses Manöver machen, und man konnte sich fast sicher sein, dass Joe irgendwo am Strand stand und es auf Kamera hatte. Für die Bilder nahm er oft wenig oder nichts, viele kennen sie aus deutschen oder internationalen Surfmagazinen.

Joe und sein Hund Djanga
Joe und sein Hund Djanga

Eine Reise zurück ans Meer

Joe gab immer alles, um von seinen Surftrips rund um die Welt mit guten Bildern nach Hause zu kommen. Jetzt ist es Zeit, Joe etwas zurückzugeben. Am 2. April 2019 hat Joe mit nur 51 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren. Seine Familie, allen voran Tochter Toni, würde ihm gerne seinen letzten Wunsch erfüllen und ihn dorthin bringen, wo er am glücklichsten war: ans Meer.

Leider hatte Joe keinerlei finanzielle Rücklagen, daher bitten wir Euch um Eure Hilfe. Jeder noch so kleine Beitrag zählt und würde Joe sicher ein dickes Grinsen ins Gesicht zaubern. Dort oben gibt es bestimmt die eine oder andere Wolken-Tube zu fotografieren, aber hier unten fehlst Du uns für immer, Joe!

Hier der Link für eure Spenden: https://paypal.me/pools/c/8dEW1pZqET

Leon Glatzer flying high in Taiwan. Einer von Joes letzten Surftrips.
Einer von Joes letzten Surftrips: Leon Glatzer flying high in Taiwan. Credit: A. Johannes Wyneken