Kelly Slater – der Milchverweigerer

Kelly bedarf keiner Vorstellung. Jeder kennt den zigfachen Weltmeister, der es immer noch schafft, die ganze Surfwelt mit einem einzigen Move zu verblüffen. Wie kann das möglich sein mit 45 Jahren?

Wer mit 45 Jahren noch solche Snapbacks drauf hat, muss irgendetwas richtig gemacht haben. Foto: Ryan Miller/ Red Bull Content Pool
Wer mit 45 Jahren noch solche Snapbacks drauf hat, muss irgendetwas richtig gemacht haben. Foto: Ryan Miller/ Red Bull Content Pool

Kellys Geheimnis:

Vielleicht ist es seine Abneigung gegen Milchprodukte. “Sie schwächen deinen Körper und machen dich krank”, schreibt Kelly in seinem Buch ‘For the love’, und erklärt folgendermaßen seine Theorie: “In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts führte der Arzt Francis Pottenger eine Studie an 900 Katzen durch. Ein Teil der Tiere wurde ausschließlich mit Rohmilch ernährt, der andere mit der damals neuen und noch relativ unbekannten pasteurisierten Milch gefüttert. Die Ergebnisse waren erschreckend: Während sich die erste Gruppe normal entwickelte, wurden die Katzen der zweiten Gruppe apathisch, verwirrt und litten an Krankheiten, die man sonst nur von Menschen kannte: Herzbeschwerden, Nierenversagen, Fehlfunktionen der Schilddrüse und Osteoporose. Die Nachkommen dieser Katzen waren ebenfalls krank, ihre Zähne und Knochen schlecht entwickelt. Ein Indiz, dass die Tiere das Kalzium der pasteurisierten Milch nicht aufnehmen konnten. Für die dritte Katzengeneration kam es sogar noch schlimmer: Viele Babys wurden tot geboren und der Rest war unfruchtbar – Pottenger musste das Experiment beenden. Heutzutage wissen nur noch wenige Menschen, wie Rohmilch schmeckt, in vielen Teilen der Welt ist der Verkauf sogar verboten. Eigentlich ist es keine Überraschung, dass es uns mittlerweile ähnlich wie den Katzen in der Studie geht – wir leiden immer häufiger an Unfruchtbarkeit und Kalziummangel.”