0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Die tiefste Tube des Monsterswells

VIDEOBESCHREIBUNG

Es war Mittwoch der 25. Juli, als der dickste Swell seit Menschengedenken in Indo anrollte. Die meisten Spots waren unsurfbar. Nias schon, dort wurde nämlich die  tiefste Tube des Tages geritten.

Am Morgen des Tages des Monsterswells

Auf Bali sah die Szenerie eher wie in einem Katastrophengebiet aus. Der Strand von Kuta war auf jeden Fall überflutet und ein paar Straßen auch noch gleich dazu. Ein paar Flugstunden entfernt in Nias konnte man dagegen surfen, zumindest wenn man Manns genug war. Denn die Power der Wellen diesem Tag hätten locker ausgereicht einem Boardshort, Board sowie seine gesamte Würde im Handumdrehen zu nehmen und einen jammernd an den Strand zu spülen. Jeder Ritt an diesem Tag glich einer Heldentat, doch einer übertraf alle: Der von Nathan Florence, dem kleinen Bruder von John John Florence. Denn tiefer ritt an diesem Tag keiner in der Tube.

Mehr Bilder vom Monsterswell gibt es hier.