Am Freitag, den 10. Februar, rollten wieder so gigantische Peaks auf Nazaré zu, dass die Nervosität der Surfer schon beim Präparieren der Jetskis zu spüren war.

Der Mann des Tages…

dürfte der Australier Ross Clarke-Jones gewesen sein. Denn der Big-Wave-Jäger, der wohl ein geheimes Wundermittel gegen das Altern gefunden hat, zeigte mit seinen 50 Jahren den Ritt des Tages. Denn alleine schon der Idee, einen dieser monströsen Peaks zu „backdooren“, gebührt Respekt. Der zweite Surfer auf der anderen Seite des Peaks ist übrigens eine Lady: Justine Dupont.

 

Ross Clarke-Jones zum Zweiten

Der Aussie holte sich nämlich noch einen zweiten Ritt.

Und Sebastian Steudtner? Ja, der war auch im Lineup, wie ihr auf den nächsten Seite seht.