Filipe Toledo surft mit seiner einjährigen Tochter

Man kann gar nicht früh genug mit dem Surfen anfangen, oder? Das dachte sich wohl auch der brasilianische Surf-Superstar Filipe Toledo und nahm seine Tochter mit gerade einmal einem Jahr mit auf’s Wasser.

Baby on board

So geschehen vor ein paar Monaten im Wavegarden Pool irgendwo im spanischen Baskenland. Filipe Toledo war dort gemeinsam mit seinen brasilianischen World-Tour-Kollegen Miguel Pupo und Italo Ferreira eingeladen. Und weil Brasilianer nun mal Familienmenschen sind, brachten sie auch ihre Frauen und Kinder mit. Nachdem die Jungs nach gefühlten 55.000 gesurften Wellen und mindestens genauso vielen Airs endlich genug hatten, wurde die Welleneinstellung auf „Familienmodus“ geswitcht und die Softtops ausgepackt. Die Ladys der Surf-Superstars hatten dabei mindestens genauso viel Spaß wie ihre Männer. Und in Minute 2:36 kommt auch Filipes einjährige Tochter Mahina in den Genuss des Gleitens. Sie wirkt zwar noch etwas skeptisch, aber hey, aller Anfang ist schwer, oder?