Diese Woche sind wir an Australiens Ostküste, wo am Mittwoch ein paar Ladys zum Opfer von fiesen Meeresungetümen wurden.

Fotos: WSL / Sloane

So verlockend das Bild auch aussieht, der Schein trügt

Denn am Mittwoch, als diese Foto von Tatiana Weston-Webb in Snappers Rocks geschossen wurde, wimmelte es im Lineup nur so vor fiesen Bestien. Es war der erste Tag des Roxy Pro an der Gold Coast und anscheinend hatte niemand bemerkt, dass ein Schwarm von Bluebottle-Quallen im Wasser auf die Surferinnen lauerte. Eine unangenehme Überraschung, denn eine Begegnung mit einer Bluebottle, die in Europa unter dem Namen Portugiesische Galeere bekannt sind, hinterlässt brennende Feuermale auf der Haut.

So sieht eine Bluebottel-Qualle aus und besser man kommt ihr nicht zu nahe.
So sieht eine Bluebottle-Qualle aus – besser man kommt ihr nicht zu nahe.

Anscheinend waren zum Start des Contests…

noch keine Quallen im Lineup zu sehen. Erst mit dem einsetzenden Onshore wurde ein wahrer Teppich der kleinen Biester Richtung Strand getrieben. Eine Tatsache, die einige Surferinnen auf die harte Tour erfahren mussten. So verließ Laura Enever das Wasser, obwohl ihr Heat noch 10 Minuten lief. Grund war eine allergische Reaktion auf das Quallengift. Und Nikki van Dijk meinte nach ihrem Heat nur: „Diese Bluebottles sind echt fies. Du musst sie packen und von dir wegreissen, während sie dir ihr Gift in die Haut spritzen.“

So kam Laura Enever aus dem Wasser in Snapper Rocks.

Tatiana Weston-Webb…

hat den Tag mit den Bluebottles übrigens gut überstanden und ist immer noch im Contest dabei.

Und hier geht’s zur Friday Evening Wave von letzter Woche nach Portugal, wo Supertubes bei Peniche zeigte, zu was dieser Spot fähig ist.